Dirk Jan Buters Magazin

Technologie für persönliches Wachstum und Innovation
Mittwoch, 21. Februar 2024

Ein neuer Blick auf die aktuellen Probleme der Welt

Die Welt zu verbessern ist eine große Aufgabe, aber mit einem kleinen Beitrag können wir einen großen Unterschied machen. Es gibt viele Probleme auf der Welt, die uns vor große Herausforderungen stellen. Denken Sie nur an Klimawandel, Ernährungssicherheit, Energiequellen, Wasserqualität, Gesundheit, Armut, Bildung, Naturschutz, soziale Ungleichheit, Abfallverarbeitung, Naturkatastrophen, Sicherheit , Kriege und Konflikte, Cybersicherheit, der Arbeitsmarkt usw. usw.

Ozeane reinigen

Als Beispiel möchte ich die Geschichte von Boyan Slat erwähnen, einem niederländischen Erfinder und Unternehmer, der das Projekt The Ocean Cleanup gegründet hat. Ziel des Projekts ist es, den Plastikmüll, die sogenannte Plastiksuppe, aus den Meeren zu entfernen. Ein Großteil des Plastikmülls verschwindet weltweit in den Ozeanen.

Dieser Abfall hat verheerende Folgen für das Meeresökosystem und bedroht die Natur. Tiere verfangen sich im Plastik und nehmen es auf, was ihre Überlebenschancen verringert. Mikroplastik verbreitet sich immer weiter und gelangt in die Nahrungskette, einschließlich unserer Nahrung und unseres Trinkwassers.

Die Ocean Cleanup nutzt schwimmende Barrieren, um den Abfall aufzufangen. Das Projekt hatte Erfolge, beispielsweise das Auffangen von Plastik aus dem Great Pacific Garbage Patch. Es hat weltweite Anerkennung gefunden und das Bewusstsein für die Plastikverschmutzung in den Ozeanen geschärft.

CO2 einfangen und speichern

Ein weiteres Beispiel ist das BECCS-Projekt (Bio-Energy with Carbon Capture Storage), eine Zusammenarbeit von Wissenschaftlern, Forschern und Agenturen auf der ganzen Welt, die darauf abzielt, CO2-Emissionen und den Klimawandel durch die Nutzung von Biomasse als Energiequelle zu reduzieren. Bäume speichern während ihres Lebens CO2, ihre Biomasse wird verbrannt und anschließend wird das CO2 aufgefangen und gespeichert, um zu verhindern, dass es in die Atmosphäre gelangt. Strom wird durch Verbrennung erzeugt. Das Projekt hat das Potenzial, einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele zu leisten.

Künstliches Blatt

Julian Melchiorri ist ein italienischer Designer und Biohacker, der das Projekt Silk Leafins Leben gerufen hat. Er hat ein künstliches Blatt entwickelt, das CO2 absorbieren und Sauerstoff produzieren kann, inspiriert von der Photosynthese in echten Blättern. Das Seidenblatt kann zur Verbesserung der Luftqualität in städtischen Umgebungen und geschlossenen Räumen wie der Raumstation eingesetzt werden. Das Projekt ist eine innovative Lösung zur Reduzierung der Luftverschmutzung und zur Förderung eines gesunden Wohnumfelds.

Inklusive KI

Fei-Fei Li ist ein Informatiker und Professor für Informatik aus China. Sie gründete die gemeinnützige Organisation AI4ALL, die sich auf Vielfalt und Inklusion in der künstlichen Intelligenz konzentriert. Die Organisation bietet Bildungsprogrammen und Stipendien für Jugendliche, insbesondere solche aus Minderheitengemeinschaften, an, um sie an KI heranzuführen und etwas darüber zu lernen. Ziel ist es, Chancengleichheit zu schaffen und für vielfältige Perspektiven und Stimmen in der KI-Entwicklung zu sorgen. Das Projekt zielt darauf ab, die Technologie besser an die Bedürfnisse verschiedener Gemeinschaften anzupassen und zu einer integrativeren KI-Gemeinschaft beizutragen.

Der Anruf

Als neue Technologiegruppe für Persönlichkeitsentwicklung wissen wir gemeinsam mehr und können zusammenarbeiten, um diese oder ähnliche Weltprobleme anzugehen. Auf diese Weise können wir das Leben von Millionen Menschen verbessern. Wir möchten Sie bitten, die oben genannte Themenliste aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Wir bitten jeden, darüber nachzudenken und für eines davon eine Lösung zu finden, die für Sie erreichbar ist. Wie würden Sie das angehen? Schicken Sie uns Ihre Idee und wer weiß, vielleicht erscheint Ihre Idee in diesem Magazin.

Klein und kooperativ

Die genannten Beispiele legen die Messlatte sehr hoch, aber jeder mögliche Versuch, die Welt zu verbessern, ist ein Schritt in die richtige Richtung, egal wie klein, durch die Zusammenarbeit in Teams sind wir stärker und können mehr erreichen. Nehmen Sie teil?

Kommentar

Melden Sie sich an und kommentieren Sie diesen Artikel über unseren Patreon (1), Discord (2) oder über unser Facebook (3) oder LinkedIn (4) Gruppen!

Nächste

Inhaltsverzeichnis

Erweitern Sie Ihr Wissen mit unseren Patreon-Abonnements!

Treten Sie unserem Patreon bei und erhalten Sie Zugriff auf das vollständige Archiv, Bonusinhalte, digitale Kopien jeder Ausgabe und/oder ein gedrucktes Exemplar per Post, eine umfangreichere Sammlung von Artikeln und/oder Videos über persönliche Entwicklungstechnologie. Wählen Sie eines der vier Abonnements aus, das am besten zu Ihrer Situation passt.

Ansprechpartner & Anzeigenverkauf: Dirk Jan (+31628860414)
Letzte Bearbeitung: Dirk Jan
Leitartikel: Dirk Jan Lotte (AI) Oder sehen Sie sich die Bildunterschriften der Artikel an.
Fotografie: Dirk Jan Lotte (AI) Oder sehen Sie sich die Bildunterschriften zu den Fotos an.